Museumsdorf Tittling - Dia-Niederbayern

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Städte/Kultur > Freilichtmuseen und Römerkastell

Museumsdorf Bayerischer Wald

Das Museumsdorf Bayerischer Wald in Tittling zeigt die historischen Bauformen des Bayerischen Waldes
von 1580 bis 1850.
Alte Bauernhäuser, Scheunen und Getreidekästen wurden am ursprünglichen Standort abgetragen und
im Museumsdorf auf einer Fläche von 20 ha wieder aufgebaut.
Insgesamt können Sie mehr als 150 Gebäude besichtigen, darunter Sägewerke, eine Mühle, Kapellen
und die älteste Volksschule Deutschlands (1666).
Zudem werden Hausrat und Möbel, Trachten und Kleidung, landwirtschaftliche Geräte und Werkzeug
von ca. 40 Handwerks- berufen ausgestellt.
Im Dorf werden auch zahlreiche handwerkliche Tätigkeiten vorgestellt.
Der Rundgang wird abgerundet durch das urige Gasthaus zum Mühlhiasl mit deftigen Spezialitäten
aus dem Bayerischen Wald.
Einen guten Einblick in das frühere Leben der Menschen im Bayerischen Wald vermitteln auch das
Landwirtschaftsmuseum in Regen und das Freilichtmuseum Finsterau.

 
Suchen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü