Bad Gögging und Bad Abbach - Dia-Niederbayern

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Sonstiges

Bad Gögging und Bad Abbach

Die Römer waren seit jeher berühmt für ihre ausgeprägte Badekultur.
In Bad Gögging machten Wissenschaftler 1970 unter der St. Andreaskirche eine sensationelle Entdeckung:
Das bisher auch einzige römische Heilbad in Bayern. Im Schwitzbad herrschten Temperaturen um die 80 ° C.
Das Schwefelwasser hat nur 14 ° C und wurde durch eine Bodenheizung erhitzt.
In andern Räumen wurden Kaltwasserbehandlungen durchgeführt.
Die Thermen dienten den Römern nicht nur zur Erhaltung der Gesundheit, sondern auch als sozialer Treffpunkt.
Auch das Phänomen "Kurschatten" war den Römern schon bekannt.

Heute zählt die Limes-Therme in Bad Gögging neben dem nahe gelegenen Bad Abbach und den
Kurbädern im Rottaler Bäderdreieck zu den "Gesunden Fünf" in Niederbayern.
Bad Gögging ist das älteste Thermalbad in Süddeutschland.
Bad Abbach zählt zu den führenden Rheuma-Zentren in Deutschland.
Alle Kurbäder bieten ein umfangreiches Therapie- und Wellness-Angebot in landschaftlich reizvoller Umgebung.

 
Suchen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü