Bogenberg - Der Heilige Berg Niederbayerns - Dia-Niederbayern

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Kirchen/Klöster

Bogenberg - Der Heilige Berg Niederbayerns

Im Jahre 1104 soll der Legende nach eine steinerne Muttergottes,
die guter Hoffnung ist, stromaufwärts geschwommen und am Fuße
des Bogenbergs gelandet sein.
Damit ist der Bogenberg der „Heilige Berg Niederbayerns“
und eine der ältesten Wallfahrtsstätten in Bayern.

Wallfahrt

1492 legten die Holzkirchner nach einer Invasion von Borkenkäfern ein Gelübde ab.
Jedes Jahr an Pfingsten bringen sie zu Fuß eine 12 Meter lange Kerze auf den Bogenberg.
Das letzte Stück der 75 km tragen die Männer die Kerze im Laufschritt und senkrecht.

Aussichtspunkt

Der Bogenberg bietet auch einen schönen Ausblick auf die Donau und den Gäuboden.

Geschichte

Bogen ist auch die Heimat unsere weiß-blauen bayerischen Rautenwappens,
das auf die Herzöge von Bogen zurück geht.

 
Suchen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü