Gäuboden und Haindling - Dia-Niederbayern

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Sonstiges

Gäuboden und Haindling

Gäuboden

Der Gäuboden im Landkreis Straubing-Bogen gilt wegen seiner fruchtbaren Lehm- und Lößböden als Kornkammer Bayerns.
Nördlich der Donau beginnt bereits der südliche Bayerische Wald.
Die Region südlich der Donau ist hingegen absolutes Flachland.
Der kleine Wallfahrtsort Haindling ist 1982 über Nacht berühmt geworden.
Haindling gehören bis heute zu den erfolgreichsten Musikgruppen in Bayern.
Die Konzerte sind gut besucht und der Saal tobt.
Wenn der Haindling so richtig los legt, dann  hält es keinen mehr auf  den Stühlen.
Mit ihrer recht eigenwilligen Musikrichtung bringen Haindling  auch die niederbayerische Lebensart zum Ausdruck,
z. B. beim "Zwiefachen":

Leut, Ihr müsst's lustig sein !!
dürft's net so traurig sein
denn mit der Traurigkeit,
da kommt ma net weit !"

Eines steht fast - bei den Haindling-Konzerten ist jeder lustig.
Auch wenn der Zuschauer-Wunsch "Mo mah Du !" vom Chef mit einem "Nix gibt's !" abgewehrt wird.
Die Niederbayern sind halt a bisserl direkt - und der Haindling ist halt ein echter Niederbayer ...

 
Suchen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü